Posts Tagged 'Melbcatering'

Lalique –  Launch – New Fragrances Presentation

Lalique – Launch – New Fragrances Presentation

The new fragance for Woman «Soleil Lalique» wurde heute im Lalique Store präsentiert. Mel B. hatte das doppelte Vergnügen: Zum einen als Bloggerin vor Ort den neuen Duft kennen zu lernen, zum anderen als Verantwortliche für das Brunch-Fingerfood-Catering. Abgestimmt auf den Farbton Rosa/Pink durfte ich das Food-Konzept umzusetzen. Hinsichtlich der kommenden graueren Herbsttage stimmt das Thema der Düfte «Wake up & smell the sun» sehr positiv und verspricht viel Energie.

Catering – Isabelle Anne Küng

Catering – Isabelle Anne Küng

Mel B. durfte letzten Sonntag die fröhliche, herzliche und authentische Schauspielerin Isabelle Anne Küng und Ihr Ensemble mit einem Apéro riche beglücken. Vielen Danke, liebe Isa für Deinen warmherzigen und freundlichen Empfang und Deine Komplimente auf den Social Media. Es ist so toll, Personen wie Dich zu meinen Kunden zählen zu dürfen 🙂

Flying Dinner – Privat Event

Flying Dinner – Privat Event

Anlässlich einer privaten Sommerparty servierte Mel B. ein Flying Dinner. Die Gänge sind ausschliesslich vegetarische. Kein Gast fragte nach einem Fleischgang. Rein vegetarische Veranstaltungen scheinen mittlerweile auf Akzeptanz zu stossen und werden offensichtlich goutiert.

Erdbeer – Burrata – Rosa Pfeffer

Erdbeer – Burrata – Rosa Pfeffer

Da nun die Thurgauer Erdbeeren Einzug auf dem Markt halten, macht es Sinn, ein tolles, frisches und sommerliches Gericht mit den Lieblingsbeeren vieler zu kreieren. Erdbeeren müssen nicht immer süss zu einem Dessert verarbeitet werden; sie eignen sich auch sehr gut in Salaten oder wie hier als Carpaccio in Begleitung eines Burratas und rosa Pfeffer. Für eine simple und schnelle Vorspeise oder einen leichten «Znacht» oder gar als Beilage einer Grillade ist dieses Carpaccio im Nu gemacht. Das Einzige, das etwas dauert, sind das Schnipseln und Drapieren der Erdbeeren. Viel Spass beim Nachkochen und en Guete!

Mel`s Spring Table

Mel`s Spring Table

Mit einem klassischen 5-Gang Menu verwöhnte Mel B. Ihre Gäste wieder einmal in Ihrem Wohnzimmer mit saisonalen Prodoukten wie Bärlauch und Spargeln. Einen unvergesslichen Abend mit guter Stimmung und guter Erinnerung haben wir die kleine Küche wieder mal zu zweit gerockt. Danke Robi – Toll war es.

Störkochen privater Geburtstag Zollikon

Störkochen privater Geburtstag Zollikon

Mel B. Catering bekochte kürzlich eine 20-köpfige Gesellschaft anlässlich eines Geburtstages in einer Villa in Zollikon mit einem Flying Dinner. Es war ein unglaublich frühlingshafter Tag, sodass der ganze Event draussen am Pool stattfinden konnte. Super Stimmung, zufriedene Gäste und tolles Ambiente. So macht Catering immer wieder Spass!

Gül Restoran

Gül Restoran

Gül – ein orientalischer Ess-Traum. Der Trend Teilen hebt in der Stadt Zürich an oder hat er sich gar etabliert? So werden in den meisten neu eröffneten Restaurants der letzten zwei Jahren kleine Teller zum Teilen in die Mitte gestellt und es kann zusammen geschlemmt werden. Die türkischen Gerichte vom stadtbekannten Koch-Duo Elif Oskan und Markus Stöckle sprechen für sich – sie sind echt himmlisch. Auch Vale Fritz als Mitinhaber hat seine langjährige Erfahrung im Gastro-Business miteinfliessen lassen.

Mel`s Table – Vitudurum Runde

Mel`s Table – Vitudurum Runde

Schon zu Beginn meiner Selbständigkeit durfte ich mit der Vitudurum Runde — einige davon sind auch bei den Gastrosophinnen dabei — Kochevents und für einige der Frauen Caterings durchführen. Für einen besonderen Anlass liessen sie sich an Mel`s Table mit einem 5-Gang Menu verwöhnen. Das anschliessend sehr positive Feedback von dieser doch anspruchsvollen, kochfreudigen und kocherfahrenen Frauenrunde hat mich sehr gefreut und ebenso geehrt.

Weihnachtsessen – Koller Auktionshaus

Weihnachtsessen – Koller Auktionshaus

Auch dieses Jahr durfte Mel B. Catering die Familie Koller bei ihrem alljährlichen Weihnachtsessen bei Bescherung und gemütlichem Beisammensein mit einem 3-Gang Menu bekochen. Es wird immer ein Menu gewünscht, ohne allzu viel Schnick-Schnack. Ganz nach dem Gusto des älteren Gastgeber-Ehepaars, die solche Kost sehr schätzen.