Catering

Als extravagante Köchin verwandelt Melanie Brugger Ihren Anlass in ein ebenso extravagantes Gaumenfest. Mit ihrem kreativen Kochstil kann sie gesamtheitlich auf die individuellen Wünsche der Kundschaft eingehen.

Ob ein Apéro Riche von Vorspeise bis zum Dessert, eine Gourmet-Kreation über beliebig viele Gänge, einen exklusiven Service, damit Sie sich vollumfänglich Ihren Gästen widmen können, eine passende Dekoration für Ihr schönes Ambiente, eine Komposition auf Ihren Bildern als Menu-Komposition präsentiert, eine einzigartige Kombination für einen einzigartigen Anlass nach Ihrem Geschmack, Melanie Brugger ist in jedem Fall Ihre Ansprechpartnerin. Lassen Sie sich über den persönlichen Kontakt mit Mel B. Catering von neuen und innovativen Ideen überraschen.

Interview

Catering kommt aus dem Englischen und steht für professionelles Liefern von Lebensmitteln. In welchem Umfang bedienst du deine Kunden mit Verpflegung?

Mel B. Catering kann bis zu 200 Personen mit einem Apéro Riche bzw. einem Flying Dinner (Stehcocktail) bedienen. Auch ein Essen für diese Anzahl Personen ist möglich. Bei Anfragen über 200 Personen, muss ich mich anders organisieren.

Catering gibt es in der Region einige. In welchem Bereich hast du dich positioniert respektive spezialisiert?

Ich möchte mich nicht Premium Catering nennen, aber der Aufwand, den ich für Catering betreibe, und die Qualität der Produkte, die ich verwende, positionieren Mel B. Catering schon in einem höheren Preissegment.

Prinzipiell mache ich aber auch gerne einfache Caterings, wie zum Beispiel eine Grillade mit speziellen Beilagen. Wichtig ist immer die Qualität und dass der Kunde sich vollumfänglich auf seinen Event konzentrieren kann.

Aufgrund des Themas Kochen=Kunst wurde ich auch des Öfteren für thematische Menus angefragt, bei denen das Essen visuell auf ein Produkt abgestimmt wurde. Die konzeptionelle Entwicklung dieser themenspezifischen Aufträge ist für mich sehr interessant. Für Parfum spielten dann nebst dem Produktedesign auch die einzelnen Komponenten des Duftes eine Rolle, die ich im Essen mit den Ingredienzen wiederaufnahm und weiterinterpretierte.

Du bist ein Ein-Frau-Betrieb. Wie kannst du Anlässe für 200 Personen anbieten?

Für diese grossen Events eruiere ich mit dem Kunden, was für den Anlass an Personal nötig ist, und kann dann im Anschluss relativ schnell Servicepersonal und Köche rekrutieren.

Ein Catering hat im Vorfeld viel mit Organisation zu tun. Was ist der optimale Ablauf zwischen Kunde und Mel B., um möglichst effizient ans Ziel zu gelangen?

Bei einer Anfrage ist es von Vorteil, wenn man grundlegende Dinge bereits weiss, wie zum Beispiel, was man vor Ort braucht, wie viele Personen geladen sind, welche Preisvorstellung man hat, ob Geschirr von Nöten ist, ob es Personal vor Ort braucht etc. Es ist ein grosser Unterschied, ob die Gerichte serviert oder auf einem Buffet präsentiert werden. Wenn diese Punkte in der Anfrage bereits enthalten sind, kann ich relativ effizient eine Offerte machen. Die fehlenden Informationen frage ich beim Kunden nach.

Wirklich zentral ist das Budget. Wenn ich dieses kenne, weiss ich sehr schnell, was ich dafür offerieren kann, was für Ingredienzen möglich sind und ob die Wünsche des Kunden realisierbar sind.

Was ein Anlass in etwas kostet, ist für einen Kunden vielleicht nicht einfach anzugeben. Wie kann man sich das Budget in etwa errechnen.

Eine einfache Formel gibt es natürlich nicht. Das Budget setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Wichtig ist der Preis, den man pro Person ausgeben möchte. Dazu kommen weitere Kosten hinzu, wie beispielsweise das Personal, das Geschirr oder das Getränk. Dieser Teil variiert natürlich je nach Format und Ansprüchen des Kunden.