The5 – 5 Köche – 5 Gänge – 5 Regionen

The5 – Pop-Up Restaurant
The5 Dome-Zelt

Letzten Freitag durften wir das faszinierende «360° Dining Experience» im blauen The5-Dome-Zelt mitten im Zürcher pulsierenden Trendquartier direkt an den Gleisen auf dem Gerold Areal besuchen.

The5 – Pop-Up Restaurant
The5 Dome-Zelt

Wir wurden in ein einmaliges Erlebnis zwischen Gastronomie und malerischen Landschaften der wunderschönen Schweiz entführt.

The5 – Pop-Up Restaurant
The5 Dome-Zelt

5 Köchinnen und Köche kreieren 5 Gerichte zu Ihren 5 Regionen in der Schweiz. Jeder und jede von erscheint virtuell bei seinem Gang per Projektion am Inneren der «Dom Kuppel» und erzählt seine Geschichte, beschreibt seine Beziehung zur Region aus der sie oder er kommt und der jeweiligen Kreation seines Gerichtes.

The5 – Pop-Up Restaurant
Marco Campanella aus Ascona-Tessin

Für den fulminanten Start sorgt der junge Koch Marco Campanella, Küchenchef im La Brezza im Hotel Eden Roc in Ascona im Tessin. Mit 17 Punkten ist er die Entdeckung des Jahres von Gault Millau und hat sich auch schon einen Michelin Stern erkocht. Feriengefühl pur – die Terrasse im La Brezza in dem märchenhaften Ascona mit Blick auf den wunderschönen Lago Maggiore und ein Festmahl von Marco Campanella, was möchte man noch mehr?

The5 – Pop-Up Restaurant
Marco Campanella – Alpine Lachs – Rote Bete – Sauerampfer

Der erste Gang von Marco Campanella wird wunderschön in der Farbkomposition Himbeerrot und Hellgrün präsentiert. Auf dem Teller haben wir einen Swiss Alpine Lachs in Bio Qualität aus Lostallo mit roter Bete und zweierlei Sauerampfer. Das Sauerampfer Eis war für mich ein Knüller. Diese leicht säuerliche Note verbunden mit der Süsse von den Randen machten das perfekte Zusammenspiel.
Im Glas wird ein Tessiner Kerner 2019, Terreni alla Maggia serviert, der ziemlich kräftig und würzig schmeckt. Dieser Weisswein erinnert an Muskatnuss und Äpfel und entspricht genau dem ersten Gang.

The5 – Pop-Up Restaurant
Meta Hiltebrand aus Zürich

We love Meta, Meta loves Zurich.

Meta Hiltebrand führt das Restaurant Le Chef in Zürich und zelebriert eine frische, mediterrane Marktküche.

Meta die prominente TV-Köchin ist bunt und lebendig. Und genauso beschreibt sie auch Ihre geliebte Limmatstadt. Diese Merkmale setzt sie gekonnt in ihrem Gericht um. Den Zürcher Honigtirggel kombiniert sie mit SwissShrimp, Apfelkaviar und Kürbisgelee ¬– aufgegossen wird das Ganze mit einer Rosmarin-Weissweinsuppe. Durch das «Knistern» im Mund ist die Suppe im wahrsten Sinne des Wortes eine Geschmacksexplosion.

The5 – Pop-Up Restaurant
Meta Hiltebrand – Honigtirggel – SwissShrimp Apfelkaviar – Kübisgelee – Weissweinsuppe

Der Honigtirggel, in Form von zwei sich küssenden Verliebten, präsentiert in dieser hübschen Glaskugel, ist eine wunderbare Idee, die mir als Romantikerin besonders gut gefallen hat. Zürich hat so viele idyllische Plätze, die zum Küssen und Verlieben einladen. Wie Meta bin auch ich ein grosser Fan von dieser unglaublich schönen Stadt mit allem was sie zu bieten hat – Verliebt.
Dazu gibt es einen Rosé von Zweifel aus der Pinot Noir Traube. Erfrischend und fruchtig rundet er dieses tolle Gericht ab.

The5 – Pop-Up Restaurant
Edgard Bovier aus Vaud

Die dritte Vorspeise kommt vom 18 Punkte und einem Michelin Sternekoch Edgard Bovier. Zweierlei vom Waadtländer Freiland Poulet an einem Nespresso Volluto Jus. Dazu gibt es eine Fondantkartoffel mit sautiertem Lauch und einem Stück Saucisson. Natürlich auch diese aus dem Waadtland. Diese Art von Praliné vom Huhn, ich vermute es war die Leber schmeckte vorzüglich. Sehr intensiv und geschmacksvoll. Dass er die Saucisson und den Lauch noch zum Gericht hinzugefügt hat, finde ich sehr toll. Ich liebe diese typische Waadtländer Spezialität. Regionale, einfache Zutaten werden auf dem Teller zu Fine Dining verarbeitet.

The5 – Pop-Up Restaurant
Edgard Bovier – Zweierlei vom Freilandpoulet – Nespresso Volluto – Fondantkartoffel – Lauch – Saucisson

Natürlich wird zu diesem Gericht auch ein Wein aus der Region kredenzt. Ein Cuvée Louis 2018 aus Merlot, Syrah und Pinot Noir von Louis-Philipp Bovard. Träger sind hier Brombeere und Lakritz. Ein runder, roter Wein der zum Freiland Poulet harmoniert.

The5 – Pop-Up Restaurant
Vrony Cotting-Julen aus Zermatt-Wallis

Das Chez Vrony ist wohl allen bekannt, die je in Zermatt Ferien gemacht haben. Das wunderschöne Restaurant in den Findeln auf 2 100 Höhenmeter, besticht besonders mit guter Küche und Blick auf das atemberaubende Matterhorn. Geführt wird das Chez Vrony von Vrony Julen mit Ihrem Mann Max Cotting bereits seit 1996. Im Familienbesitz befindet es aber schon seit 100 Jahren.
Mit Vrony Julen ist der Hauptgang natürlich von der Walliser Bergwelt inspiriert. Gommer Polenta, verfeinert mit Bergthymian und Walliser Alpkäse, serviert zu einem Rindsfilet und gegart in Walliser Bergheu an einer Pefferrahmsauce.

The5 – Pop-Up Restaurant
Vrony Julen – Rindsfilet – Bergheu – Pfefferrahmsauce – Gommer Polenta – Kleines Gemüse

Wir trinken einen Syrah Lux Vina 2017 von Chevaliers aus dem Wallis zu Vronys Hauptgang. Wie schön es ist, dass wir auch in der Schweiz auf so viele trinkbare Weine zurückgreifen können.
Wie viele Male durfte ich bereits die traumhafte Aussicht auf das Matterhorn und die Walliser Spezialitäten im Chez Vrony geniessen. So schön, dass ein bisschen Chez Vrony nach Zürich kommt.

The5 – Pop-Up Restaurant
Dario Cadonau aus Brail-Graubünden

Von der einen Bergwelt in die andere zu Dario Cadonau aus Brail im Kanton Graubünden. Sein Part in diesem Menü – das Dessert. Er führt das In Lain Hotel Cadonau in Brail, ist verantwortlich für die Gourmetkreationen im Restaurant Vivanda und mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

The5 – Pop-Up Restaurant
Dario Cadonau – Arvenschokoladenzapfen – Espuma – Preiselbeeren

Zum Finale präsentiert er uns eine Inspiration aus der Natur einen vom Baum gefallenen Arven-Schokoladenzapfen, der neben Preiselbeeren auf dem Waldboden landet. Gefüllt ist der Tannenzapfen mit Schokoladenespuma. Dazu gibt es aus Arvenschösschen ein Eis.
Das Dessert gibt ein wunderschönes Gemälde.

Gin mit Wachholder und Arvenholz aus dem Aarver Wald gebraut begleitet das Dessert. Er wird mit Schweppes Tonic aufgefüllt.

The5 – Pop-Up Restaurant
Mel B. Bloggerin

The5, das Gourmet-Dinner-Spektakel ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Noch bis zum 20. Dezember gastiert das Dome-Zelt auf dem Geroldareal. Die 5 verschiedenen Charakteren der Köchinnen und Köchen zaubern mit Ihren Kreationen ausgesprochene Schätze aus Ihren Regionen auf den Teller und verwöhnen uns für einen Abend mit Ihren exquisiten Gourmetkreation.

Adresse
The5, Geroldstrasse 15a, 8005 Zürich

Tickets
https://customforms.ticketino.com/de/Forms2020/the5

Daten
Der Event findet vom 12. November bis 20. Dezember 2020 statt.

Türöffnung
18.30 Uhr

Beginn
19.00 Uhr

Ende
23.00 Uhr

Leave a Reply