Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée mit Blick auf Badezimmer
Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – aufgedeckte Tische

Das Hotel Ambassador an bester Lage im Kreis 8 wird vor seinem Umbau als Pop-Up-Konzept zwischengenutzt. Sechs erlesene Restaurants bespielen die leeren Hotelzimmer. Chambre Separée trifft den Geist der Situation von Covid-19 perfekt. 

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – aufgedeckte Tische
Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – aufgedeckte Tische

Wir dürfen einen spektakulären Dinner-Abend mit einer Varieté Inszenierungen im 3. Stock bei Marco Pero im Drei Stuben geniessen. Die ehemaligen Hotelzimmer wurden stilvoll und dem Thema entsprechend ein bisschen schummrig eingerichtet.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – Details
Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée mit Erich Hämmerli

Man trete ein – Es bewegen sich adrett bekleidete Damen und Herren. Sie inszenieren eine menschliche Skulptur und erinnern ein wenig an das weltbekannte Pariser Cabaret Moulin Rouge. Wo man seine Blicke hinrichtet passiert etwas.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – Raum mit Tänzerin
Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – Marco Pero und am Tisch Michel Péclard

Marco Pero begrüsst uns herzlich und erzählt die Geschichte zum Abend. Nach seiner humorvollen Ansprache wird der Wein als tanzende Weinkarte von den Tänzerinnen und Tänzer den Gästen gekonnt in Szene gesetzt präsentiert. Die erotisch angehauchte Show wird von der bekannten Grazia Covre choreografiert, die auch für die Spektakel wie Circus Oh La La oder Salto Natale mitverantwortlich ist.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Chambre Séparée – Tanzende Weinkarte

Ein Dinner, ein Spektakel, Cabaret, Tanz, sexy Unterhaltung erwartet uns an diesem Abend. Das mehrgängige Menü ist von Schweizer Klassikern geprägt. Ein anregender Abend für alle Sinne. Das Ambiente und die Inszenierung stehen im Vordergrund, das bodenständige Essen ist für einmal «Beigemüse».

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Toggenburger Speck, Brot und Butter

Das Entrée ein bisschen Heimat – Marco Pero aus dem schönen Toggenburg stammend, serviertToggenburger Speck, Käse, Brot und Butter – Mahlzeit. Der Speck aus Lichtensteig ist eine Wucht.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Variation von Rinds- und Baliklachstatar mit Züri Trüffel

Ein qualitativ sehr hochstehender Baliklachs und ein Rindstatar, verfeinert mit gehobeltem Züri Trüffel, serviert mit einem Brioche stellen den fulminanten Auftakt des Essens.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Brunier-Kaviar inszeniert serviert mit Botschafter Jacky Donatz
Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Brunier-Kaviar mit Onsenei

Verführerisch fast schon lasziv wird uns das Onsenei mit Kaviar aus dem Hause Prunier von Botschafter Jacky Donatz begleitet durch die Showeinlage der Tänzerinnen und Tänzer serviert.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Marronisuppe

Süss und berauschend, wie die Inszenierung der Tänzerinnen und Tänzer, kommt die Marronisuppe mit einer Einlage von Amaretti.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Cabaret – Spektakel

Showtime! Ich sage nur Cabaret, Tanz ein bisschen Sex, Oh La La, was kommt noch?

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Wildhackbraten vom Toggenburger Reh – Quarkspätzle mit Eierschwämmli und Rosenkohl

Vom berauschenden Spektakel zurück auf den Teller wird es mit dem Wildhackbraten, Quarkspätzle, Eierschwämmli, Kürbis und Rosenkohl wieder bodenständiger. En Guete!

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Jacky Donatz und Marco Pero

Angeregte und unterhaltsame Gespräche wie auch gute Stimmung herrschen am Tisch mit dem Zürcher Gastronomen Michel Péclard. Es ist wirklich eine betörende Stimmung im Chambre Séparée vom Restaurant Drei Stuben. 

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Törtchen

Krönender Abschluss im Menu ein Pfirsichtörtchen. Süss und verführerisch.

Chambre Séparée – Restaurant Drei Stuben
Mel B. mit Jacky Donatz und Marco Pero

Es lohnt sich sehr, zu zweit oder in einer kleineren Gruppe einen Tisch im Chambre Séparée zu reservieren. Nach dem Motto von Gastgeber Marco Pero: «Wer es verpasst, der hat es verpasst!» Und das wäre mehr als schade. Also nichts wie los und reservieren Sie einen der begehrten Tische! Das Pop-Up im Ambassador findet bis zum 7. November statt. Ein Spektakel das alle Sinne verführt.


Adresse
Hotel Ambassador
Falkenstrasse 6
8008 Zürich

Website
https://chambre-separee.ch

Reservation
Online unter https://chambre-separee.ch

Leave a Reply