NOSE TO TAIL-PREMIERE – Betty Bossi

Sandra Knecht die Tierliebhaberin hat für den aussergewöhnlichen Betty Bossi Event ein ganzes Bio-Rind zerteilt, vakuumiert und kunstvoll vor der Kamera inszeniert. Sie hat bereits mit ihren Kreationen an der Biennale in Venedig für Aufsehen gesorgt.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Metzger zerteilt das Rind in Stücke

Der Anlass ist von Betty Bossi wirklich sehr stilvoll umgesetzt worden. Die verschiedenen Fleischstücke des Rindes wurden schön aufbereitet an unterschiedlichen Ständen für einen sehr fairen Ticketpreis von 5 Franken angeboten. Die Portionen waren mundgerecht, sodass man sich durch das ganze Sortiment probieren konnte.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Brisket

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Brisket auf Papyasalat

Als erstes wagte ich mich an das Federstück und die Brust – das wurde auf Hoisin-Sauce, Ingwer, Chilli, grüner Papaya, Schlangenbohne, Tomaten und Limettensaft als ein eigentlicher Papaya-Salat gereicht. Das Fleisch fand ich für mein erstes Mal Brisket-Testen etwas speziell. Das «Häppchen» in sich war aber durch die oben erwähnten Zutaten sehr frisch und gab dem Ganzen eine tolle asiatische Note. Auch die frittierten Zwiebeln und Nüsse rundeten das Ganze toll ab.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Hohrücken – Entrecôte, Filet & Huft

Danach folgten die Klassiker Hohrücken, Entrecôte, Filet und Huft. Diejenigen Stücke des Rindes, welche am Meisten gegessen werden. Denn leider wird dem Rest des Tieres viel zu wenig Beachtung geschenkt. Diese im Sous-Vide aufbereiteten Fleischstücke – was ja bekanntlich das Thema des Abends war – schmeckten superzart und die Sauce Hollandaise von Sybille Sager war perfekt.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Pulled Beef Burger

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Pulled Beef Burger

Ich als Burger Liebhaberin konnte natürlich den Pulled Beef Burger nicht auslassen. Das Fleisch kam diesmal vom Hals und der Schulter und war mit einer Hot Chipotle BBQ Sauce bzw. etwas Balsamico mariniert worden. Ins Bun kamen nebst dem Pulled Beef, Pimentos de la Vera, Rotkabis, Äpfel, Radiesli und Kresse. Nicht sehr hot, aber mega fein war dieser kleine Apéro Burger!

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Ragout mit Strozzapreti

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Ragout mit Strozzapreti

Als letztes probierte ich das Ragout ohne die Strozzapreti (Pasta), denn mehr hätte echt nicht mehr in meinen Magen rein gepasst. Auch dies sehr fein! Leider kann ich mich hier nicht mehr an alle Fleischsorten erinnern, die hier per Sous-Vide geschmort wurden.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

DJ Skor

Last but not least wurde der Anlass wieder mal vom DJ SKOR musikalisch untermalt. Er scheint mit seinem exquisiten Set seit der FOOD ZURICH 2017 der stete DJ von Food-Festivals zu sein.

BŒUF SOUS-VIDE – Nose to Tail-Event

Grill draussen mit Würsten

Alles in allem war es ein sehr gelungener kulinarischer Abend, an dem viel interessantes über die Verarbeitung der verschiedenen Teilstücke des Rindes im Sous-Vide-Verfahren in Erfahrung gebracht werden konnte. Danke Betty Bossi.

Leave a Reply